News

10 Jahre HPV-Impfung – Krebsprävention für Jugendliche bleibt Kernthema der ÄGGF

Im internationalen Vergleich liegen die HPV-Impfquoten Deutschlands noch immer weit zurück. Das gemeinsame Projekt der Ärztlichen Gesellschaft zur Gesundheitsförderung und der Berliner Krebsgesellschaft versucht dies zu ändern. Jährlich sprechen wir in Berlin mit 14.000 Schülerinnen und Schülern über das Thema Krebserkrankung und Krebsprävention.

Im internationalen Vergleich liegen die HPV-Impfquoten Deutschlands noch immer weit zurück. Das gemeinsame Projekt der Ärztlichen Gesellschaft zur Gesundheitsförderung und der Berliner Krebsgesellschaft versucht dies zu ändern. Jährlich sprechen wir in Berlin mit 14.000 Schülerinnen und Schülern über das Thema Krebserkrankung und Krebsprävention.

Beim Thema Krebsprävention sind es nicht immer Jugendliche, die einem als erstes in den Sinn kommen. Sie beschäftigen sich aber mehr mit dem Thema, als man zunächst glaubt. Nicht wenige berichten von Krebserkrankungen, die sie in der Familie miterlebt haben und machen sich Gedanken um eigene Gefährdung durch „Vererbung“ und „Ansteckung“. Häufig stecken hinter diffusen Befürchtungen auch Medienmeldungen, die Ängste auslösen.

Hier setzen die altersangepassten Informationsstunden der ÄGGF an. Jugendliche teilen mit einer ÄGGF-Ärztin ihre Sorgen und stillen ihr Informationsbedürfnis zur Krankheit Krebs. Der Schwerpunkt liegt auf Prävention, gesunder Lebensführung und dem Stellenwert von Impfungen. In den 90-minütigen Veranstaltungen mit „Sprechstundencharakter“ geht es auch um das Erwachsenwerden, Pubertäts-entwicklung, erste Liebe und Sexualität – damit noch warten dürfen, und sich ggf. schützen können. Hier werden auch Infektionsrisiken besprochen – und wie diese vermeidbar sind. Dabei spielt das Prinzip Impfung und besonders Informationen zur Impfung gegen Krebs auslösende Papillomaviren (HPV) eine besondere Rolle.

Ermöglicht wird dieses Engagement durch die Förderung der Berliner Krebsgesellschaft (BKG) im Rahmen des Projektes „Gib HPV keine Chance!“. Von Mai 2014 bis Oktober 2016 hat die BKG bereits 1.764 Veranstaltungen bezuschusst. Dank der Förderung konnten so 32.046 Schüler erreicht werden. Überdies bieten ÄGGF und BKG flankierend Lehrerinformationsveranstaltungen an und stellen Flyer in zwei Sprachen zur Verfügung. Diese und anderes Informationsmaterial können kostenlos bestellt werden unter  

http://www.berliner-krebsgesellschaft.de/information/broschueren-bestellen.

ÄGGF vor Ort

Einblicke

Fakten

78.000 Kinder + Jugendliche
hat die ÄGGF in 2016 erreicht