Unsere Organisation

Die ÄGGF wurde bereits 1952 von der Gynäkologin Dr. med. Judith Esser Mittag gegründet und ist seit 1956 als gemeinnütziger Verein anerkannt.

Satzungsgemäß ist der ausschließliche und unmittelbare Zweck, im Interesse der Gesundheit insbesondere Mädchen und junge Frauen ärztlich zu beraten und zu gesundheitsbewusstem Handeln zu befähigen. Die ÄGGF ist selbstlos tätig. Sie verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne der steuerlichen Vorschriften.

Organe der ÄGGF sind laut Satzung der Vorstand und die Mitgliederversammlung. Der Vorstand ist für alle Angelegenheiten des Vereins zuständig, soweit sie nicht gesetzlich oder durch die Satzung der Mitgliederversammlung zugewiesen sind. Dies sind insbesondere

  • Annahme des Jahresbudgets und Aufstellung von Richtlinien über die Verwendung der Zuwendungen und Spenden
  • Feststellung des Jahresabschlusses
  • Bestellung eines unabhängigen Abschlussprüfers
  • Erstellung eines Jahresberichts

Der Vorstand besteht aus der Vorsitzenden und mindestens einer Stellvertreterin sowie höchstens zwei weiteren Vorstandsmitgliedern, die in der Mitgliederversammlung jeweils für die Dauer von drei Jahren gewählt werden.

Aktueller Vorstand der ÄGGF

Dr. med. Cordula Layer

Vorsitzende
Tel.: 040-60761150
Fax: 040-60761152
e-mail: layer@aeggf.de

Dr. med. Christine Klapp

Stellvertretende Vorsitzende
Tel.: 030-79748091
e-mail: klapp@aeggf.de

Dr. med. Heike Kramer

Tel.: 09131-406607
Fax: 09131-406702
e-mail: kramer@aeggf.de

Ärztin Andrea Mais

Tel.: 02361-5824355
e-mail: mais@aeggf.de

Der Vorstand kann zu seiner Unterstützung i.S. der Satzung aus dem Kreis der ordentlichen Mitglieder einen Beirat berufen.

Die Mitgliederversammlung umfasst alle ordentlichen Mitglieder des Vereins. Ehrenmitglieder und fördernde Mitglieder sind ohne Stimmrecht berechtigt, an der Mitgliederversammlung beratend teilzunehmen. Die Mitgliederversammlung tritt jährlich einmal zu einer ordentlichen Versammlung zusammen.

Gründerin der ÄGGF

 Dr. med. Judith Esser Mittag, 1952 Gründerin und bis 1998 Schriftführerin

Aktuell

In ihren Veranstaltungen in Schulen stellen die Ärztinnen der ÄGGF immer wieder fest: Das Wissen zu sexuell übertragbaren Infektionen (STI) ist...

Die Chancen auf Gesundheit sind gesellschaftlich ungleich verteilt. Häufig haben Frauen mit Migrationserfahrung ein höheres Risiko, krank zu werden....

Einblicke

Fakten

70 ÄGGF-Ärztinnen
deutschlandweit aktiv