News

Runde 2 für das Präventionsprojekt „SPIKE“

8 von 10 der sexuell aktiven Menschen infizieren sich im Laufe ihres Lebens beim Sex mit HPV (Humane Papillomviren). 
Meistens bleiben die HP-Viren unbemerkt und führen zu keinerlei Erkrankungen. In Deutschland erkranken dennoch ca. 7.000 Menschen jedes Jahr an HPV-bedingtem Krebs. Bei über 100.000 Menschen werden Krebsvorstufen diagnostiziert.

Mit einer HPV-Impfung lässt sich den HPV-bedingten Krebsarten wirksam vorbeugen. Sie schützt vor den HP-Viren, die Krebs insbesondere an Gebärmutterhals und Anus, aber auch an Vulva und Penis sowie im Mund-Rachenraum auslösen können. Zusätzlich können über 100.000 Fälle von schwierig zu behandelnden Feigwarzen im Intimbereich vermieden werden.

Zusammen mit der BAHN-BKK hat die ÄGGF bereits 2019 das Projekt SPIKE“ - „Sexualität, Pubertät, Impfen: Kenne deinen Körperins Leben gerufen. Hierbei handelt es sich um eine frühzeitige Aufklärung über HPV für Kinder und Jugendliche der Klassenstufen 4-7. 2019 konnten ca. 2.400 Schülerinnen und Schüler sowie 218 Eltern und Erziehungsberechtigte erreicht werden.
In diesem Jahr möchte die ÄGGF in ca. 200 ärztlichen Informationsveranstaltungen für Schülerinnen und Schüler und rund zehn Elterninformationsabenden mehr als 3.000 Personen erreichen.

Weitere Infos zum SPIKE-Projekt finden Sie ebenfalls auf der Seite der BahnBKK

Helfen Sie mit!


Einfach, sicher & direkt:

Unser Spendenkonto »

IBAN DE13 2512 0510 00 4433 2211

Bank für Sozialwirtschaft
Konto 00 4433 2211
BLZ 25 1205 10


ÄGGF vor Ort

Einblicke

Fakten

Ca. 78.000 Kinder + Jugendliche
hat die ÄGGF 2019 erreicht


Unter der Schirmherrschaft von: