09.09.2022 - Tag des alkoholgeschädigten Kindes Webinar "FASD trifft Schule"

FASD betrifft viel zu viele und geht alle an! Jährlich werden in Deutschland mehr als 12.000 Kinder mit schwerwiegenden, unheilbaren alkoholbedingten Schädigungen (FASD = Fetal Alcohol Spektrum Disorder / deutsch: Fetale Alkoholspektrumstörung) geboren. Umgerechnet wird also pro Stunde mindestens ein Kind mit FASD geboren. Damit ist FASD die häufigste nicht genetisch bedingte geistige, körperliche und seelische Behinderung bei Neugeborenen.

Die meisten dieser Kinder werden später kein selbstbestimmtes und eigenverantwortliches Leben führen können und Schule stellt für sie oft eine unüberwindbare Herausforderung dar.
Tragisch und zugleich wichtig zu wissen: FASD ist zu 100% vermeidbar.
Aber: Ganz offensichtlich wissen noch immer viel zu viele Menschen nicht, dass auch kleine Mengen Alkohol in der Schwangerschaft gravierende Folgen für das Ungeborene haben können. Nur so ist zu erklären, dass Schwangeren noch immer Alkohol angeboten wird und mehr als 20 % aller Schwangeren auch nach Kenntnis ihrer Schwangerschaft weiterhin Alkohol konsumieren. Schon ein Glas Sekt kann so viel ausmachen, denn eine sicher unbedenkliche Untergrenze an Alkohol in der Schwangerschaft gibt es nicht. Deshalb sagen wir: Schwanger - Alkohol? Kein Schluck – kein Risiko!

Am Freitag, den 09.09.2022 von 15.00 - ca. 17.00 Uhr, am Tag des alkoholgeschädigten Kindes, informiert die ÄGGF Lehrkräfte und alle Interessierten in einem Webinar über FASD.
Dr. med. Heike Kramer, Vorstandsvorsitzende der ÄGGF und 2. Vorsitzende des FASD Netzwerks Nordbayern, geht in diesem 1,5-stündigen Online-Vortrag unter anderem auf folgende Themen ein: 
·      Was ist FASD? Was sind mögliche Folgen?
·      Leben mit FASD und worin liegen die Schwierigkeiten bei Schüler*innen mit FASD?
·      Wie gehe ich mit FASD-Kindern um? Worauf kann und sollte ich als Lehrkraft achten?
·      Welche Präventionsmaßnahmen sind wichtig, sinnvoll und effektiv, um zukünftige Kinder vor FASD zu schützen?
 
Im Anschluss an den Vortrag ist Zeit eingeplant, um Fragen im Chat zu stellen. Die Teilnahme ist kostenlos. 


Anmeldung

Wir bitten um vorherige Anmeldung bis zum 01.09.2022. 
Hier gelangen Sie zur kostenlosen Webinar-Registrierung.


 

Top